Taufe

"Lasst die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Reich Gottes", sagt Jesus. Weil sich Gott schon den ganz Kleinen zuwendet, taufen wir auch schon Säuglinge und sprechen ihnen zu, dass sie nun Erben von Gottes Reich sind.

Erbe von Gottes Reich sein bedeutet: in enger Verbindung zu Gott leben sowohl im irdischen Leben als auch nach dem Tod. Gottes Reich reicht weiter als wir es uns vorstellen können. Die Taufe ist der Beginn eines neuen Lebens, das über den Tod hinausreicht. Zum Zeichen dafür wurden daher die ersten Christen mit dem ganzen Körper ins Wasser getaucht, um als "neuer" Mensch aus dem Wasser zu steigen. Mit dem zunehmenden Brauch der Kindertaufe wird nur noch der Kopf mit Wasser benetzt.

Das Versprechen Jesu, dass Gottes Reich schon den Kindern gehört, hat etwas sehr Tröstliches. Gott lässt niemand allein, schon gar nicht diejeigen, die besonders schwach und verletzlich sind wie die Kinder. Taufen lassen können sich aber alle Menschen, egal in welchem Alter.

Wenn Sie Ihr Kind oder auch sich selbst taufen lassen möchten, dann wenden Sie sich einfach ans Pfarrbüro, um einen Termin zu vereinbaren (am besten mindestens zwei Monate vor dem angedachten Tauftermin). Taufen finden in unserer Gemeinde in der Regel am Sonntag entweder im Hauptgottesdienst oder im Anschluss daran statt.

Hier finden Sie geeignete Taufsprüche: www.taufspruch.de.